Von Einschüben und Kommas

BreakfastWenden wir uns wieder mal den Kommas zu … und zwar einem Fall, bei dem Wahlfreiheit besteht. Das bedeutet, dass wir selbst entscheiden können, ob wir Kommas setzen oder nicht.

Bei Einschüben, die mit einer Präposition eingeleitet werden, ist die Kommasetzung, wie es so schön heißt, freigestellt:

 Die Fahrtkosten betragen 100 Euro[,] einschließlich ICE-Zuschlag.

 Sie hat[,] trotz aller guten Vorsätze[,] wieder zu rauchen begonnen.

 Wir waren[,] abgesehen vom Frühstück[,] mit dem Hotel zufrieden.

Achtung: Wenn dieser so genannte Einschub in der Mitte eines Satzes steht (wie in den beiden letzten Beispielen), müssen wir entweder zwei Kommas setzen (also eines vor dem Einschub und eines danach) oder gar keines.

Bleiben wir in Kontakt!

dog on the phone talkingKürzlich erreichte mich die Frage, ob es außer in Kontakt bleiben auch im Kontakt  bleiben heißen darf. Die Antwort lautet ganz kurz und schmerzlos: Es ist nur in Kontakt bleiben korrekt.

In diesem Sinne wünsche ich mir, dass meine Leserinnen und Leser weiterhin via Blog und Kommentarfunktion mit mir in Kontakt bleiben. Darüber hinaus wünsche ich uns allen ein schönes Wochenende!

Knifflige Klammern

KlammernBei einem meiner Rechtschreib-Seminare tauchte kürzlich eine Frage auf, die ich ad hoc nicht beantworten konnte und bei der ich erst einmal intensiv nachschlagen musste. Die Frage war, wie sich Komposita schreiben, die in der Mitte eine in Klammern gesetzte Information aufweisen. Also etwa wenn sowohl das Wort Ultrahochfrequenz als auch die Abkürzung UHF in Klammern Teil dieses Kompositums sind. Hier ein Beispiel: im Ultrahochfrequenz (UHF)-Bereich.

Die spannende Frage war hier konkret der Umgang mit dem Leerzeichen vor der Klammer.

Die Antwort war nicht leicht zu finden. Ich habe in meinen Nachschlagwerken nur einen Hinweis gefunden und im entsprechenden Beispiel war kein Leerzeichen vor der Klammer angeführt: Polypropylen(PP)-Weichschaum. Analog müsste es dann folgendermaßen heißen: im Ultrahochfrequenz(UHF)-Bereich.

Vom Schriftbild her macht mich das nicht ganz so glücklich. Was meint ihr?

Die 10-kg-Hantel

personal trainer dogAnlässlich eines meiner Rechtschreib-Seminare vergangene Woche tauchte in Zusammenhang mit dem Bindestrich die Frage auf, wie Komposita mit Ziffern und Abkürzungen zu schreiben sind, etwa wenn eine Hantel 10 Kilo wiegt. Auch in diesem Fall muss durchgekoppelt werden und es muss wohlgemerkt zwischen der Ziffer und der Abkürzung auch ein Bindestrich stehen. Richtig ist also nur die 10-kg-Hantel, der 40-PS-Motor, die 1000-GB-Festplatte oder der 400-m-Lauf.

Häufig wird es aber schöner sein, die Abkürzung auszuschreiben, also etwa 400-Meter-Lauf.

Allerdings befürchte ich, dass dem tüchtigen Hündchen auf dem Foto die 10-Kilo-Hantel etwas zu schwer ist …

Schuldige gesucht!

bad mexican dogHeute sehen wir uns die unterschiedlichen Verwendungen des Wortes Schuld an.

Wenn es als Substantiv verwendet wird, muss das Wort Schuld großgeschrieben werden. Ob eine substantivische Verwendung vorliegt, kann durch folgende „Probefrage” festgestellt werden: Was hat die betreffende Person? 

Die Hündin Peggy hat Schuld, dass meine Pantoffeln kaputt sind. 

Wenn das Wort Schuld aber adjektivisch verwendet wird, muss es kleingeschrieben werden. Nach einem Adjektiv wird üblicherweise mit „Wie ist jemand?” gefragt, aber das funktioniert nicht immer einwandfrei. Als Alternative können wir das fragwürdige Wort durch ein gängiges Adjektiv ersetzen (hier etwa: gefräßig) und sehen, ob der erste Teil des Satzes Sinn ergibt. Wenn ja, haben wir es mit einer adjektivischen Verwendung zu tun.

Die Hündin Peggy ist schuld, dass meine Pantoffeln kaputt sind.

Zusammengefasst schreiben wir Schuld haben, aber schuld sein.

Weitere Beispiele für substantivische vs. adjektivische Verwendung:

Ich habe Angst. (Was habe ich?) / Mir ist angst und bange. (Wie ist mir?)
Dieses Gemälde hat großen Wert.  / Das bin ich mir wert. 
In Syrien herrscht großes Leid. / Es tut mir leid.